Welcher Pokertisch entspricht meinen Anforderungen?


anforderungen pokertisch poker auflage tisch

Bevor man einen Pokertisch kauft, sollte man wissen was man wirklich will

Unterschiedlichen Pokertische für unterschiedliche Anforderungen

Dabei erfüllt jeder Tisch ganz andere Anforderungen. Deswegen werden hier vier Typen von Benutzern vorgestellt, die jeweils andere Anforderungen an einen Pokertisch haben. Dann könnt ihr euch einem Typ von Benutzer zuordnen und wisst in etwa, worin eure Bedürfnisse liegen. Natürlich gibt es auch Modelle, die mehrere Anforderungen erfüllen und deswegen mehrere Typen von Pokerspielern zufrieden stellen.

Typ1: Der sporadische Poker-Spieler mit wenig Platz

Du spielst nur ab und zu und hast wenig Platz in der Wohnung, den du nicht auch noch mit einem Pokertisch teilen willst… Ansonsten hast du keine großen Anforderungen: Für die paar mal, die du spielst ist sowieso kein High-End-Tisch von Nöten.

Dann solltest du am besten zu einem Pokertuch greifen: Zusammengefaltet passt es in jede Schublade und zum Spielen mit Freunden ist es gut geeignet, da es alle nötigen Markierungen aufweist. Du brauchst nur einen geeigneten, glatten, großen Esstisch als Unterlage.

Typ2: Der gelegentliche Poker-Spieler mit genügend Platz

Du hast etwas Platz und spielst nur gelegentlich. Zwar spielst du ganz gerne, Poker ist dir aber nicht mehrere hundert Euro wert. Trotzdem soll es beim spielen schon einen gewissen Komfort geben.

Dieser Spielertyp braucht eine feste Pokertischauflage. Er kann sie zusammenklappen und verstauen mit ausreichend Platz. Außerdem ist solche eine Unterlage angenehmer als ein Tuch, da sie oft Halterungen für Becher oder Chips hat. Außerdem verzieht die Velourauflage nicht wie ein Tuch. Zu teuer ist solche eine Auflage trotzdem nicht und manchmal gibt es gleich einen Pokerkoffer mit Chips dazu.

Typ3: Der Party-Spieler, Anforderung: Fun-Faktor!

Du spielst nicht Poker, um zu gewinnen, sondern um mit deinen Freunden eine lustige Zeit zu verbringen. Es geht nicht hauptsächlich ums Spielen, sondern darum, Gespräche zu führen und sich zu trietzen. Dabei kann auch gerne mal das eine oder andere Bier mehr fließen – und wenn eins umfällt: Passiert!

Der Party-Spieler braucht nicht unbedingt einen hochwertigen Pokertisch. Eine Auflage tut es auch, ein Tuch ist noch besser geeignet. Denn diese sind am billigsten und es ist nicht unbedingt schade drum, wenn es versaut wird. So können Zigarettenabdrücke oder Bierflecken verschmerzt werden. Natürlich haben Tücher keine Getränkehalter – Aber die bieten auf einer Party sowieso nicht lange Schutz…

Geheimtipp: Zieht eine Klarsichtfolie über die Auflage, damit keine Flüssigkeiten bleibenden Eindruck hinterlassen. Die wird dann über die Auflage gebügelt und man sieht kaum, dass Folie aufliegt.

Typ4: Der Profi-Spieler ohne Limit

Du spielst professionell und ein Pokertisch ist für dich ein Heiligtum? Dann brauchst du einen abwischbaren, hochwertigen Tisch für die höchsten Anforderungen. Er sollte feste Standbeine haben, Becherhalter, einen Platz für Karten und Mischgerät sowie Plätze oder Markierungen für Chips. Außerdem wichtig für die richtige Atmosphäre und optimale Sicht: LED-Beleuchtung des Spieldfeldes. Natürlich darf auch das richtige Zubehör nicht fehlen. Manche Tische haben aber auch zum Beispiel integrierte Mischmaschinen.

Also dann, sieh dich in Puncto Angebote um oder stöber auf anderen Seiten